Zwischenfinanzierung

Die Zwischenfinanzierung stellt eine spezielle Form der Baufinanzierung dar.

Eine Zwischenfinanzierung ist als besondere Form der Baufinanzierung anzusehen. Wenn in Zukunft mehr Eigenkapital verwendet werden kann, aber derzeit nicht verfügbar ist, ist in diesem Fall eine Zwischenfinanzierung erforderlich. Der Einsatz von Zwischenfinanzierungen kann den Zeitraum bis zur Erreichung des Eigenkapitals verkürzen. Wenn Sie beispielsweise Ihr Haus oder Ihre Eigentumswohnung in München verkaufen möchten, um ein anderes Haus oder eine kleine Eigentumswohnung zu kaufen, müssen Sie die neue Immobilie bezahlen, bevor Sie den Verkaufserlös aus der bestehenden Immobilie erhalten. Der Grund ist einfach: Die meisten Eigentümer möchten rechtzeitig einen Hauskaufvertrag in München unterzeichnen, weil sie nicht riskieren möchten, ihr neues Eigentum aufzugeben. Zusätzlich zur Anzahlung erhalten Sie dieses Geld jedoch nur, wenn Sie die "alte" Immobilie an den neuen Eigentümer übergeben. Daher ist es notwendig, diesen Zeitraum zu überbrücken, bis der Verkaufspreis auf das Konto eingezahlt ist und als Eigenkapital zur Finanzierung der neuen Immobilie verwendet werden kann. Zu diesem Zweck kann die vorübergehende Finanzierung kurzzeitig zurückgezogen werden. Grundsätzlich kann eine Zwischenfinanzierung mit variablen Darlehen verglichen werden. Für variable Darlehen werden keine Strafen für eine vorzeitige Rückzahlung erhoben. Generell sind die Kosten für variable Darlehen jedoch viel höher. Variable Darlehen sind immer an Grundkosten gebunden, die in das Grundbuch eingetragen werden müssen. Es ist nicht erforderlich, sich im Grundbuch einzutragen, um eine Zwischenfinanzierung zu erhalten. Der Hauptunterschied zwischen einem variablen Darlehen sowie einer Zwischenfinanzierung besteht in der Zinsgarantie. Bei Zwischenfinanzierungen werden Zinsen in der Regel nur während der Laufzeit des Darlehens gezahlt, da der Rückzahlungsbetrag eine Pauschale ist. Bei variablen Darlehen bestehen die Raten hingegen in der Regel aus Zinsen wie auch Rückzahlungen. Im Gegensatz zur Zwischenfinanzierungkönnen variable Darlehen jederzeit gültig sein. In diesem Fall werden die Zinsen gemäß der Vereinbarung im Darlehensvertrag alle 3 oder 6 Monate an den geltenden Referenzzinssatz zuzüglich der aktuellen Bedingungen der Festzinsprämie angepasst.


Weitere Begriffe:

<< Wohnungspreise

Zurück zur Übersicht