Wohnungspreise

Die Wohnungspreise richten sich nach der Nachfrage.

Wenn Sie überlegen, eine Wohnung in München zu kaufen oder zu verkaufen, sollten Sie zunächst ein allgemeines Verständnis über den Wohnungsmarkt verfügen und sich dann die Wohnungspreise in München oder der Region München ansehen. Auf diese Weise kann der Verkäufer den Umfang des Verkaufspreises der betreffenden Wohnung im Voraus abschätzen. Potenzielle Käufer müssen sich natürlich auch so früh wie möglich mit den Wohnungspreisen befassen. Da die Vorstellung nur auf Recherche basiert, kann durch einen Immobilienmakler geprüft werden, ob die preisliche Vorstellung zum Hauskauf realistisch ist oder ob noch eine Finanzierung für den Wohnungsbau vorgeschlagen werden sollte. Die Lage der Immobilie spielt eine entscheidende Rolle für den Quadratmeterpreis der Wohnung. In besonderen Gebieten Münchens wie dem Lehel sind viele interessierte Gruppen auf einen sehr engen Markt gestoßen, auf welchem Verkäufer die Wohnungspreise erhöhen können. Diese Tatsache spiegelt sich sicherlich in den Immobilienpreisen wider. Insbesondere in Großstädten sind die Einkaufspreise stark gestiegen, auch München steht hier an erster Stelle. Im Vergleich zu anderen deutschen Städten bietet München möglicherweise auch die höchste Lebensqualität. Neben der Lage spielen auch das Baujahr und der Zustand der Immobilie sowie der Zustand der Wohnung eine wichtige Rolle für den Preis des Eigenheims. Neu gebaute Wohnungen für den ersten Einzug sind in der Regel teurer, Voraussetzung ist jedoch, dass die Qualität des Bauprojekts stabil ist. Käufer, die in den vergangenen Jahren Wohnungen in München gekauft haben, müssen für die Renovierung nicht bezahlen.


Weitere Begriffe:

<< Wohnungseigentumsgesetz Zwischenfinanzierung >>

Zurück zur Übersicht