Verkehrswert

Der Verkehrswert bildet die Grundlage für eine Orientierung bei der Kaufpreisbestimmung einer Immobilie.

Während für bebaute Grundstücke das Ertragswert- oder Sachwertverfahren für die Bewertung eingesetzt wird, werden unbebaute Grundstücke auf der Grundlage von Bodenrichtwerten durch Verwendung von Vergleichswertverfahren bewertet. Durch die Verkehrswertbewertung können sowohl der Käufer als auch der Verkäufer der Immobilie Experten damit beauftragen, den aktuell verlässlichen Kaufpreis zu ermitteln. Daher sind die relevanten Ergebnisse die Basis für die Aushandlung des Kaufpreises. Im Zusammenhang mit dem Kauf und Verkauf von Immobilien in München möchten potenzielle Käufer natürlich den Wert der Immobilien wissen, damit sie nicht zu viel dafür bezahlen müssen. Zum anderen interessiert sich der Verkäufer natürlich auch für den aktuellen Verkehrswert, um den höchstmöglichen Kaufpreis zu erzielen. Somit wird daraus der für Verkäufer und Käufer ausgehandelte Verkaufspreis ersichtlich, zu welchem das relevante Grundstück veräußert werden kann. Natürlich kann der Kaufpreis mit dem Immobilienpreis erheblich auf und ab schwanken. Daher stellt der Verkehrswert nur die Grundlage für eine Orientierung bei der Kaufpreisbestimmung dar. Der Kaufpreis ist letztendlich der Preis, den ein potenzieller Käufer bereit ist, für die betreffende Immobilie zu einem bestimmten Zeitpunkt in einer bestimmten Situation zu zahlen. Immobilien in München können sicherlich einen bestimmten Marktwert haben - aber wenn niemand sie kaufen will, dann hat haben Sie überhaupt keinen Wert.


Weitere Begriffe:

<< Verkaufszeitpunkt Versteckter Mangel >>

Zurück zur Übersicht