Jahresabrechnung

Die Jahresabrechnung beschreibt die Abrechnung eines Gebäudes am Ende eines Geschäftsjahres

Eigentumswohnungen, insbesondere im Bereich Sondereigentum, ergeben immer Kosten. Am häufigsten sind dies laufenden Verbrauchskosten, die der Eigentümer tragen muss, wie z. B. die Kosten für Wasser oder Strom. Nach WEG-Artikel 16 II hat jeder Wohnungseigentümer „Lasten des gemeinschaftlichen Eigentums sowie die Kosten der Instandhaltung, Instandsetzung, Verwaltung und des gemeinschaftlichen Gebrauchs des Gemeinschaftseigentums nach dem Verhältnis seiner Anteile zu tragen“.
Der vom Verwalter der Wohnungseigentümergesellschaft erstellte Jahresabrechnung enthält detaillierte Informationen zu den Kosten der einzelnen Immobilie sowie zu den regelmäßigen Verwaltungskosten. Wenn die Immobilie oder Wohnung verkauft wird, ist die Jahresabrechnung ein wichtiges Dokument. Aus steuerlichen Gründen werden Jahresabschlüsse in der Ertrags- / Aufwandsrechnung berücksichtigt.


Weitere Begriffe:

<< Instandhaltungskosten Kaufnebenkosten >>

Zurück zur Übersicht