Gebäudeversicherung

Die Gebäudeversicherung zahlt die Schäden an einer Immobilie

Wenn Ihr Eigentum beschädigt ist, renoviert oder sogar wieder aufgebaut werden muss, können Sie eine Gebäudeversicherung abschließen, um es zu bezahlen. Es gibt jedoch einige grundlegende Unterschiede in der Gebäudeversicherung, welche berücksichtigt werden müssen. Daher wird empfohlen, dass der Eigentümer die entsprechende Gebäudeversicherung an die Situation wie auch die Bedürfnisse der jeweiligen Immobilie in München anpasst. Die Gebäudeversicherung gilt nur für die Immobilie selbst. Wenn sich beispielsweise zusätzliche Gebäude und / oder Garagen auf der Immobilie befinden, werden diese in der Versicherungspolice separat aufgeführt. Dazu gehören auch Armaturen wie Küchen, Bäder oder Heizungen. Wird das versicherte Eigentum in München verkauft, wird die Bauversicherung ab dem Zeitpunkt der Eintragung in das Grundbuch auf den neuen Eigentümer übertragen. Kommt der Vorbesitzer jedoch seiner Zahlungsverpflichtung gegenüber der Versicherungsgesellschaft nicht nach oder hat er keinen Anspruch, ist die Versicherungsgesellschaft nicht zur Zahlung verpflichtet. Denn nur einen Monat später, nachdem die erste Mahnung einging, ist die Versicherung von allen Zahlungsverpflichtungen befreit. Daher wird empfohlen, dass der Verkäufer die Gebäudeversicherungspolice beim Kauf des Hauses persönlich übergibt, da hierdurch sichergestellt werden kann, dass mit dem Eigentumsübergang ein Versicherungsschutz besteht.


Weitere Begriffe:

<< Finanzierung Gewährleistungsausschluss >>

Zurück zur Übersicht