Abgeschlossenheitsbescheinigung

Die Abgeschlossenheitsbescheinigung gibt Auskunft darüber, ob eine Wohnung oder ein Teileigentum ausreichend von anderen Wohnungen abgetrennt ist.

Gemäß Artikel 3 und 7 des Wohnungseigentumsgesetzes müssen Wohnungen und Räume in ihrer Struktur ausreichend voneinander abgegrenzt sein. Nur wenn sowohl die Abgeschlossenheitsbescheinigung als auch der Verteilungsplan vorliegt, kann das Haus im Grundbuch in einzelne Eigentumswohnungen aufgeteilt werden. Mit der Abgeschlossenheitsbescheinigung kann nachgewiesen werden, dass die Wohneinheiten im Gebäude voneinander getrennt sind und jede Wohneinheit einen eigenen Eingang oder Durchgang hat. Darüber hinaus muss jede auf der Abgeschlossenheitsbescheinigung aufgeführte Wohnung ein Bad wie auch eine Küche vorweisen, damit gewährleistet wird, dass die Wohnung auf dieser Grundlage genutzt werden kann. Eine weitere Bedingung für die Genehmigung der Abgeschlossenheitsbescheinigung erfüllt werden muss, ist, dass die Räume durch Wände sowie Decken getrennt sind. Zusätzlich muss jeder Raum Schall- und Wärmedämmfunktionen aufweisen. Der Verteilungsplan zeichnet den Grundriss der einzelnen Wohnräume auf und zeigt die entsprechenden Grundrisse an. Zum Erstellen einer Abgeschlossenheitsbescheinigung sind die folgenden Dokumente erforderlich: Antragsformular, Lageplan, der letzte Grundbuchauszug und der Verteilungsplan. Letzteres wird gewöhnlich von Architekten erstellt und ist ein fundamentaler Bestandteil der Teilungserklärung. Er zeigt nicht nur den Grundriss der Wohneinheit, sondern auch die entsprechenden Lagerräume wie auch das Erscheinungsbild des Gebäudes durch architektonische Gebäudeansichten und Schnitte. Die Wohnungen müssen hierbei fortlaufend nummeriert werden. Die Anzahl der Lagerräume und Parkplätze muss mit den Nummerierungen der Wohnungen übereinstimmen. Die Kosten für eine Abgeschlossenheitsbescheinigung betragen in Bayern ca. 25 bis 150 Euro pro Einheit. Es gilt zu beachten, dass die Kosten von Bundesland zu Bundesland variieren können.


Weitere Begriffe:

Alleineigentum >>

Zurück zur Übersicht